Rezension - Engelslicht - Lauren Kate - Das Ende einer Reihe

/
0 Comments
Rezension - Engelslicht - Lauren Kate


Danke an den Heyne-Verlag, zu Bereitstellung des Buches!

Im vierten Band der Engels-Reihe von Lauren Kate findet der Fluch um Lucinda & Daniel ein Ende. Lucinda wurde dazu verdammt alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden. Daniel verliebt sich alle 17 Jahre erneut in sie. Er ist verflucht unsterblich als Engel auf der Erde zu wandern und jedes Mal erneut Schmerzen zu empfinden, während er seine Lucinda verliert.
Es war schwierig dieses Buch zu beenden. Vielleicht weil es das Finale der Reihe ist. Oder vielleicht auch einfach, weil die Trennung schwer gefallen ist.
Auch wenn der Schreibstil der Autorin Gewöhnung bedürft und die Reihe einige Schwächen hat, entwickelte sich das Finale erstaunlicherweise zum stärkeren hin. Oft bekam man zu hören, dass das Buch nicht empfehlenswert sei, aber dennoch kann diese Reihe sich zu einer etwas anderen Lieblingsreihe entwickeln.


Vor allem ist die Charakterentwicklung ein interessanter Blick. Als Leser hat man das Gefühl, dass erst gegen Ende die starke Persönlichkeit der Protagonistin zur Geltung kommt. Es ist schade, dass viele Charaktere, die im ersten Band eine Schlüsselrolle gespielt haben, im finalen Band einen eher kleineren Auftritt bekamen. Daniel Grigori bleibt dem Leser weiterhin der geheimnisvolle Engel, den man im ersten Band kennen und in den weiteren Bänden lieben lernt. Durch die vielen Facetten, die von Daniel, durch seine und Luce' Vergangenheit geboten werden, lernte man ihn als altmodischen, aber dennoch charmanten Charakter kennen, der im finalen Band perfekt abgerundet wird.
Auch wenn die Autorin zu Anfang dem Leser in dem Glauben ließ, dass das Buch eine große Zeitspanne in Anspruch nimmt, um den Spannungsbogen anständig auszuspielen, legt sich dies schnell, lässt man sich auf dieses Buch ein.




Das Cover passt sich den vorherigen Bänden an und trifft somit womöglich den Geschmack eines jeden Lesers. Die Entwicklung der Protagonistin spiegelt sich in den Cover wieder und ist hiermit der Geschichte passend und treu gewählt.
Die Auflösung um den Fluch und den Schicksalen der beiden Liebenden ist es, das der Leser in diesem Buch erwartet. Der komplette Inhalt baut durch das Finden der Reliquien wohl auf das Finale auf. Die Auflösung enttäuscht den Leser keineswegs, eher bildet sie neben dem Epilog das Highlight des Buches. Auch wenn der Schreibstil und einige Stellen, die gegen Ende auftraten, für Verwirrung sorgten, bleibt das Buch dennoch ein würdiges Ende, das eine grandiose Reihe abschließt.



Ein kleines Fazit:
Auch wenn das Buch einige Schwächen aufweist, ist sie dennoch ein würdiges und spannendes Ende, welches die Reihe entsprechend abrundet und den Protagonisten ein grandioses Ende bietet.



4 von 5 Bücherherzen










Infos zum Buch:

Titel: »Engelslicht«
Autor/in: Lauren Kate
Seiten: 416 Normseiten
Preis: -Ebook: 7,99€
           -Taschenbuch: 8,99€
       -Gebundene Ausgabe: 17,99€

Kaufe das Buch hier


Keine Kommentare:

Gizem Medeni. Powered by Blogger.

Drachenmond Verlag

Papierverzierer Verlag