Rezension - "Der Fall Cartier" - Ralf Wolfstädter

/
0 Comments
Rezension - "Der Fall Cartier" - Ralf Wolfstädter

(Weitere Infos zum Buch unten)


September 1811
Kaiser Napoleon verschafft sich durch seine Kriegszüge hohes Ansehen im europäischen Kontinent. Das Königreich Württemberg ist ebenfalls ein Teil der französischen Militärallianz und ist abhängig von der Gunst des mächtigen Verbündeten.
Der Mord an einer jungen Französin bringt nicht nur diese Bindung ins Schwanken, sondern zerstört auch das Leben ihres Geliebten, welcher nun auf Rache sinnt.



»Alles verschwindet irgendwann, denn diese Vergänglichkeit macht jeden einzelnen Augenblick kostbar, verleiht ihm eine unergründliche Tiefe, eine Magie.«

Das Buch "Der Fall Cartier" ist als historischer Krimiroman gekennzeichnet und ist für Interessierte jeder Altersklasse geeignet, wobei man jüngere Leser ausschließen könnte.
Ich gebe zu, ein leichter Anfang hat gefehlt. Der Grund jedoch, lag wahrscheinlich darin, dass ich nach unermesslicher Zeit wieder zu einem Krimi bzw. Thriller gegriffen habe. Bei diesem Buch handelt es sich nicht um eine gemütliche Bus- und Bahnlektüre. Der Wortschatz des Autors ist sehr stark ausgeprägt, aus diesem Grund sehr beeindruckend. Einige Absätze bzw. Zeilen musste auch ich wiederholen, weil mir Details entgingen oder ich gar schlicht und einfach nichts auf Anhieb verstanden habe: Ein weiterer Punkt, weshalb es sich hierbei nicht um eine leichte Lektüre handelt. Es gibt keine fortlaufenden Kapitel. Die Kapitel sind ebenfalls in "Parts" unterteilt, was das Lesen an einigen Punkten sowohl erleichtert, als auch Spannung aufbaut.  Charaktere und Epoche sind ins genaueste recherchiert und eindrucksvoll umgesetzt.

»Es ist die Nacht, die unseren Sinnen einen Streich spielt, eine erregende Illusion.«



Dass der Hauptkriminalist auf einer wahren Person basiert, verleiht dem Buch eine gewisse Atmosphäre, welche der Realität ähnelt.
Die geschichtlichen Hintergründe sind mitreißend und mit Bedacht gewählt. Die Handlung ist verständlich und packend.
Sich an solch ein Projekt zu wagen benötigt sehr viel Zeitaufwand und Mühe. Dass es diesem Autor regelrecht gelungen ist, wird mit jeder weiteren Seite verdeutlicht.
Ich habe jedenfalls meinen Lieblings- und Hasscharakter entdeckt, somit wächst also meine Liste der besonderen Rollen.
Es ist das etwas "andere" Buch in meinem Regal, zu dessen Genre ich zwar selten, aber dafür gerne greife.

Das Cover. Nun ja, liest man das Buch, dann  weiß man, wie es mit der gesamten Handlung zu verbinden ist.
Es handelt sich nicht um ein 0815 Krimi-Thriller Cover, welches man in jeder Ecke einer Buchhandlung auffinden kann.
Reife Leistung an Designer und Autor. (*Hust*)



Etwas "andere" 5 von 5 Bücherherzen








Titel: "Der Fall Cartier"
Autor: Ralf Wolfstädter
Verlag: Selfpublished
Seiten: 364 Normseiten
Preis: - Ebook: 0,99€
          - Taschenbuch 9,99€



Keine Kommentare:

Gizem Medeni. Powered by Blogger.

Drachenmond Verlag

Papierverzierer Verlag