»Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.«

»Diese Bestien des Himmels vereinten Natur und das Übernatürliche gleichermaßen. Jahrhundertelang hatten Gelehrte versucht, sie zu verstehen, zu ergründen, woher sie kamen und was sie bezwecken.«


Wenn man Cora Carmack kennt, dann weiß man, dass die dreißigjährige Autorin sich im Liebesroman-Genre schon einen Namen aufgebaut hat. Fragt man sie aber persönlich, so weiß man, dass sie sich schon viel lieber früher an Fantasy rangewagt hätte.
Hat man einige ihrer Bücher gelesen und lässt sich anschließend auf Stormheart ein - das Genretechnisch eher von ihren anderen Büchern abweicht - so merkt man schnell, dass die Autorin auch in diesem Terrain sicher umgehen kann. Es wirkt fast so, als würde Cora im Fantasy aufgehen. Als Leser merkt man förmlich, wie besonders dieses Buch für Cora Carmack ist und wie viel Arbeit es gekostet haben mag. Durch ihre Internetpräsenz wird das deutlich unterstrichen.
Und das ist der springende Punkt, der dieses Buch so besonders macht.
Die Entwicklung der eigentlich introvertierten Protagonistin begleitet den Leser bis auf die letzte Seite. Auf den ersten Seiten wirkt die Prinzessin und Thronerbin von Pavan wie ein Küken, das zu jeder Zeit geschützt werden muss. Im Verlauf des Buches merkt man schnell, dass sich hinter dieser Maskerade eine starke junge Frau befindet, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen möchte.

»Aber der einzige Weg, sich einem Unwetter wirklich zu nähern, bestand darin, sein Innerstes nach außen zu kehren, seine Magie aus ihm herauszupressen, es so lange auszusaugen, bis nichts weiter übrig war als Verzweiflung und Verlangen und Angst.«

Als Leser gehöre ich zu der Gruppe, die die "Ich"-Perspektive bevorzugen. Zugegebenermaßen hatte ich mich auch hier darauf eingestellte - insbesondere, wenn man einige ihrer anderen Bücher gelesen hat, versteht man diesen Punkt. Allerdings weicht Stormheart auch hier ab. Das Buch ist gekonnt in der 3. Form geschrieben und hält demnach den Leser nicht davon ab dieses Buch zu inhalieren. Dabei wechselt die Autorin zwischen mehreren Perspektiven der wichtigsten Charaktere und gibt dem Leser auf diese Weise einen weiten Einblick in die Köpfe der Protagonisten, ohne wirklich zu viel zu verraten.
Insbesondere die Sturmszenen fallen hier besonders positiv auf. Spätestens hier merkt man, dass die Autorin ein großes Stück Herzblut in das Buch hat fließen lassen. Sie überzeugt mit düsteren Stürmen oder gefühlvollem Regen (Ja, wirklich!). Die Autorin hat es tatsächlich geschafft eine Bindung zu Stürmen herzustellen und mit der Idee der Sturmherzen etwas neues zu erschaffen.

»Dein Herz muss das stärkere sein. Du darfst weder Zweifel haben noch Angst. Dein Überlebenswille muss stärker sein als der des Sturms. Wenn du nach dem Herz eines Sturms greifst, greift er im Gegenzug nach deinem. Er sucht nach jeder Schwachstelle, nach jeder noch so kleinen Unsicherheit.«


Wieso gebe ich dem Buch dann "nur" 4 Sterne und keine vollen 5?
Ganz einfach: Der erste Band der Trilogie wirkt wirklich nur wie ein Auftakt. Man wird kaum auf die Antagonisten herangetastet. Die eigentliche Gefahr, die unsere Protagonisten in den Folgebändern erwartet, wird nur schwammig dargestellt und beschrieben. Es bleibt alles ein großes Geheimnis mit einem noch größeren Fragezeichen. Und obwohl das Buch mit knapp 470 Seiten genug Lesestoff bietet, kamen einige wichtige Charaktere viel zu kurz. Hier lässt sich also fragen, ob das von der Autorin so beabsichtigt war.
Zudem hatte man als Leser stellenweise das Gefühl, dass die Liebe die primäre Rolle spielen würde und nicht der Fantasyaspekt, auf dem das gesamte Buch aufbaut. Aber hier auch hier ist zu sagen, dass die Autorin dieses Gebiet wirklich beherrscht und die Liebesgeschichte das Buch auf einer Ebene vielleicht sogar noch schmackhafter macht.
Trotz der genannten Punkte bleibt dieses Buch also auf sehr vielen Ebenen ein gelungenes Stück, das ich mit (sehr(!)) gutem gewissen immer weiterempfehlen werde.




Titel: Stormheart - Die Rebellin (Band 1)
Autor: Cora Cormack
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Mai 2017
Verlag: Oettinger


Kaufe das Buch hier





»Du bist genau da, wo du hingehörst. Und ich bin hier bei dir. Wenn du Fragen hast, stelle sie. Wenn du Ängste hast, wirf sie ab. Wenn du Zweifel hast, überlasse sie mir, und ich werde sie unter meinem Absatz zerquetschen.«

Ein weiterer Monat neigt sich dem Ende zu.
Und damit erwarten uns einige Neuerscheinung im Juni. Hier findet ihr eine kleine Übersicht der Highlights, die definitiv ein großes Kaufpotential haben!





The Score (Bd. 3)  - Elle Kennedy
02. Juni 2017


Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie - zumindest in dieser Nacht - nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

Playlist meiner miesen Entscheidungen - Michael Rubens
09. Juni 2017

Austin lässt sich mit dem falschen Mädchen ein, wird von deren Freund, dem daueraggressiven Todd, einen halben Kopf kürzer gemacht und muss die teure Mandoline seines Stiefvaters, die dabei zu Bruch geht, in Form eines nervtötenden Jobs abbezahlen. Und seine Mitschülerin Josephine, deren nerdigen Charme Austin unerwartet reizvoll findet, cancelt gleich nach der ersten Stunde den Nachhilfeunterricht, den Austin dringend braucht, um versetzt zu werden.
Doch dann steht eines Tages Austins bislang totgeglaubter unbekannter Vater vor der Tür - kein anderer als sein Lieblingsmusiker, der Singer-Songwriter Shane Tyler. Austin pfeift auf Jobs, Nachhilfe usw. und beginnt, mit Shane Musik zu machen, und auf einmal geht es aufwärts in Austins Leben - scheinbar ...

Der Blackthorn Code - Die schwarze Gefahr (Bd. 3) - Kevin Sands
09. Juni 2017


"Christopher, ich habe einen Schatz für dich versteckt. Unter unserem Dach. Lies dies sorgfältig. Erkenne das Geheimnis. Es liegt in meiner Liebe zu dir verborgen." Das ist die letzte Botschaft, die Benedict Blackthorn hinterlassen hat. Doch Christopher weiß nicht, wie er dieses Geheimnis seines Meisters lösen soll. Obwohl ihm ein Schatz jetzt sehr gelegen käme. Er hat kaum noch Geld, keinen neuen Meister in Aussicht und darf den Laden nicht allein betreiben. Und es droht eine neue Gefahr. Die Pest hat ihren Weg nach London gefunden und mit ihr skrupellose Quacksalber, die mit der Furcht der Menschen Geschäfte machen. Die panische Stimmung wird noch weiter aufgeheizt durch einen geheimnisvollen Propheten, der genau vorhersagen kann, wo der schwarze Tod als nächstes zuschlägt. Auf der Jagd nach der Wahrheit geraten Christopher und sein bester Freund Tom mitten in das Herz einer dunklen Verschwörung. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erhält Christopher eine Prophezeiung: Jemand, den du liebst, wird sterben ...

Götterleuchten - Erwachen des Lichts (Bd 1 ) - Jennifer L. Armentrout
12. Juni 2017


Achtung!: Bevor man dieses Buch in Angriff nimmt, lässt sich empfehlen vorher "Dämonentochter" gelesen zu haben!

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich tauch ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth.
Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte, als die entfesselten Mächte der Unterwelt ...

Lemon Summer - Kody Keplinger
17. Juni 2017


Die Liebe findet dich, wo du auch steckst ...

Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...

Rock my Soul (Bd. 3) - Jamie Shaw
19. Juni 2017


Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf - doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen ...

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …

Chosen - Das Erwachen (Bd. 2) - Rena Fischer
20. Juni 2017



Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?
Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Fallen Queen - Ein Apfel rot wie Blut  - Ana Woods
20. Juni 2017


Wenn aus Schwestern Feindinnen werden und Äpfel Königinnen zu Fall bringen ...

Erst wenn Königin Nerina sich einen Gemahl erwählt hat, darf die Prinzessin des Landes heiraten. Was aber, wenn sie sich in den Mann verliebt, den auch das Herz ihrer Schwester begehrt? Um den Thron betrogen und zum Tode verurteilt flieht Nerina in den Verwunschenen Wald, einen Ort, den viele Menschen betraten, doch niemals mehr verließen.

Straßenkötergene - Julia Seuschek 



Lou mutiert mit dreizehn Jahren völlig unerwartet zu einem reinblütigen A-Menschen. Als ihr Vater – wie der Rest ihrer Familie ein einfacher B-Mensch – von der Königsfamilie ermordet wird, schwört Lou Rache. Verkleidet als Junge tritt sie in den Dienst ihrer royalen Gegner. Ausgerechnet Königssohn Jared stiehlt sich in das Herz der Rebellentochter und Lous Welt steht Kopf. Gibt sie Jared auf, um das System zu stürzen oder verrät sie ihre Herkunft für die Liebe ihres Lebens?

Die Verräter - Das Imperium der Masken - Seth Dickinson
22. Juni 2017



Baru Kormoran ist eine junge und hochbegabte Frau, die miterleben muss, wie das Imperium der Masken ihre Heimat Taranoke erobert, ohne einen Tropfen Blut zu vergießen: Der übermächtigen Handelsflotte hat die abgelegene Insel nichts entgegenzusetzen. Anstatt aufzubegehren, lässt Baru sich von den Imperialen anwerben und steigt rasch selbst zu einer Machtposition auf. Ihr Ziel: das Imperium von innen heraus zu zerstören. Von ihren neuen Herren in die Kolonie Aurdwynn versetzt, bekommt sie es alsbald mit einer ganzen Reihe rebellischer Herzogtümer zu tun. Im Kampf um Macht und Freiheit findet sie sich zwischen den Fronten wieder und muss sich fragen, wo sie steht – aufseiten der Rebellion oder des Imperiums. Baru fällt eine Entscheidung, deren Tragweite sie nicht einmal selbst zu ahnen vermag ...

Was andere Menschen Liebe nennen - Andrea Cremer & David Levithan
26. Juni 2017



Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.

Goldener Käfig (Bd. 3 ) - Victoria Aveyard
30. Juni 2017


Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance. ---



Was sind eure Highlights?  (Meines ist ganz klar "Goldener Käfig"!)
Wie findet ihr die Auswahl des Monats Juni?
Das Lesen bereitet vielen jungen Menschen eine große Freude, trotz dessen bemerkt man in unserer Gesellschaft ein gewisses zurückgehen der Interesse. Lange habe ich mich gefragt, woran das liegt. Ein bedeutender Grund ist die Rolle der Technik in unserer Gesellschaft. Andere Gründe sind beispielsweise Kultur und Schule.
In meinem Beispiel musste ich selbstständig zum Buch bzw. zum Lesen finden. Und das geschah ziemlich spät. Den ersten Roman beendete ich mit 12, während viele der Jugendlichen bereits die gesamte Harry-Potter-Reihe gelesen hatten. Die nächsten folgten darauf. Ich fand zu Kai Meyer, Stephenie Meyer, bis hin zu P.C Cast.

Es braucht jemanden, der Lesen unterstützt

Immer weniger Schulen besuchen gemeinsam mit Schulklassen Büchereien. Die kleineren finde auf diese Weise einen schwierigeren Zugang in die Literatur. Und anschließend heißt es in der Mittel- und Oberstufe Goethe, Lessing oder präziser ausgedrückt: Die wundervollen Reclam-Heftchen. Bücher werden nur noch aus Prüfungsgründen gelesen und anschließend genauso schnell wieder vergessen. Die Literatur wird öde. Viele junge Menschen verpassen diesen gewissen Anschluss und in den meisten Fällen tritt er in Zukunft nicht mehr ein.
Erst kürzlich wurde in einer Unterrichtseinheit das Thema aufgegriffen, in dem der Lehrer sagte, dass man als Schüler täglich mindestens zehn Seiten lesen solle. Aufstöhnen und ein gelangweiltes Seufzen brach in der Klasse auf. Diese zehn Seiten wurden plötzlich als zu viel anstrengend empfunden. "Alleine dafür brauche ich schon eine Stunde!", hieß es in einer der Gruppen. 
Dabei geht es nicht um den Zwang. Schüler zu etwas zu verpflichten sorgt meistens zum gegenteiligen Ziel. Aufgezwungene Aufgaben nehmen dem Schüler oft das Interesse und die Laune, was gut und gerne für einen monotonen Unterricht sorgt.


Fördern statt Fordern!

Würde sich also etwas ändern, wenn den Schülern mehr Freiraum geboten würde? Selbstständiges arbeiten sorgt in den meisten Fällen für mehr Verantwortung. In der Schule mangelt es an Individualität, die gefördert werden muss! Mehr Freiraum sorgt gerne auch für mehr Kreativität, die im Schulalltag eine viel zu kleine Rolle spielt (Mal abgesehen vom Kunstunterricht, in dem man am Ende des Projektes ohnehin ellenlange Texte verfassen muss).
Viele Jugendliche bekommen erst durch die Schule gezeigt, was Lesen oder Kreativität überhaupt heißt und durch ein falsches Verständnis oder durch eingeschränkte Sichtweisen kommt es eben zu jener Rückentwicklung.
In vielen Fällen wird ein Buch, ein Thema oder eine Textsorte zerdrückt und zerkaut, bis das Interesse erlischt. Fragt man einen Schüler nach Lektüren, lautet es sofort GoetheSchiller, oder eben Kafka. Wo bleibt die unterhaltende Lektüre für die Freizeit? Die Schullektüre ist mit Druck, Prüfungsstress und Erwartungen verbunden, die zu einem Zwang führen. Oft muss das Interesse wieder geweckt werden und dabei ist gut und gerne einige Zeit nötig. Oder man findet per Glücksgriff ein Buch, das auf Anhieb fesselt.


Es braucht das richtige Buch, um zum Lesen zu finden

"Das richtige Buch kann dein Leben verändern - oder einfach nur schöner machen." Das schreibt Thalia auf ihre Lesezeichen, Broschüren und Co. Und tatsächlich verbirgt sich ein großes Stück Wahrheit dahinter. Ein Buch, dass die Leser zum nachdenken bringt ist oft der Grund für das ständige Suchen nach weiteren Stücken, die berühren sollen. Und dieses eine richtige Buch muss der Leser selbst finden. Das Aufzwingen von Büchern an jemanden, der im Normalfall nicht oder selten liest sorgt oft dafür, dass eine Person abgeschreckt oder vielleicht sogar genervt ist.


Was haltet ihr von der Thematik?
Ich bin gespannt auf eine konstruktive Diskussion




An dieser Stelle danke ich den Zeilenspringern, die mich mit ihren wundervollen Beiträgen und Erfahrungen beim schreiben unterstützt haben.
Betrachtet man die Laufbahn, welche der Film Fallen - Engelsnacht hinter sich gebracht hat, so wirkt das alles zunächst einmal merkwürdig und gleichzeitig   etwas ... sagen wir traurig.
Als 2014, also im eigentlichen Produktions- bzw. Drehjahr, die ersten Bilder im Netz verbreitet wurden, ging die positive Aufregung durch, wie ein Lauffeuer.
Seitdem wurden allerdings immer weniger Informationen seitens der Mitwirkenden herausgebracht.


Bis der Kinostreifen an Aufmerksamkeit verlor und anschließend in der Masse der Filmproduktionen unterging.
























Zunächst einmal stellt sich vermutlich die Frage, welche Fortschritte zwischen den Jahren 2014 und 2017 gemacht wurden. 2014 wurde der Film an einem idyllischen Ort in Ungarn gedreht. Im Jahr zuvor wurden die Schauspieler bekannt gegeben und auf den ersten Blick wirkte alles reibungslos und nahezu perfekt. Selbst die Schauspieler wurden sehr gut bis akzeptabel gewählt. Nach dem Abdreh befand sich der von Lotus Entertainment produzierte Film, laut IMDb, zwischen Mitte 2014 bis Ende 2016 in der Postproduktion. Allerdings weiß man durch unbekannte Quellen, dass das Budget des Projekts nicht ausgereicht haben soll. So lag der Streifen eine ganze Weile brach. Sehr lange fragte man sich, was denn nun mit Fallen passieren sollte.

Im dritten Quartal des Jahres 2016 war das Team im Gespräch mit der Produktionsfirma Relativity Media, die trotz eines starken Tiefs in Vergangenheit einige Erfolgreiche Streifen in die Kinos brachte. Der CEO dieser Firma Ryan Kavanaugh sorgte anschließend insbesondere für die Fans auf Twitter für reichlich Gesprächsstoff. Zeitweise ging dieses Thema in die Trends einiger Länder. Es wurden Aufrufe in die Welt gerufen, die dem Film die verlorene Aufmerksamkeit wieder verschaffen sollten.
Im Laufe dieses Prozesses rief Kavanaugh dazu auf Kurznachrichten über Fallen zu verfassen, im Gegenzug versprach er, nach dem Erreichen von einer Millionen Tweets, Neuigkeiten und Infomarterial. Dieser Weg wirkt zunächst sehr unseriös auf den Leser.




Ein Schlussstrich oder ein Boom

Das Ende von 2016  mündete für die involvierten Unternehmen vermutlich in eine Misere. Der unfertige Trailer zum Film, der sowohl schlecht geschnitten war, als auch an Qualität mangelte, wurde ungewollt anonym geleaked, so dass die Firma gezwungen war, eine leicht veränderte Version in besserer Qualität, offiziell herauszugeben.
Ab diesem Zeitpunkt wurden die ersten Erscheinungsdaten kundgegeben. Man entschied sich, die Weltpremiere auf den Philippinen abzuhalten, wo der Film auch zum ersten mal Anfang November anlief.  Immer mehr Länder, wie Brasilien oder Italien, zogen nach. Dieser Schachzug sorgte allerdings dafür, dass immer weniger amerikanische Firmen Interesse an der Jugendromanverfilmung zeigten. Niemand wollte nunmehr einen Film haben, der zuerst in einem nicht-englischsprachigen-Land erschienen ist. Auch in England wurde die Adaption inzwischen veröffentlicht. Hier jedoch herrscht das Problem, dass der Film nie in das reguläre Kinoprogramm aufgenommen wurde. Nur vereinzelte Kinos zeigten den Film. Auf der anderen Seite konnte man für sich und einige Freunde Tickets gewinnen, um den Streifen in einigen dieser ausgewählten Kinos schauen zu können. Ob der Film also überhaupt regulär im Vereinigten Königreich anlaufen sollte, ist also sehr fraglich.


Inzwischen ist der 13. Juli als Starttermin in Deutschland geplant. Für den deutschen Release sind bisher keine weiteren Informationen bekannt. Der amerikanische Starttermin ist auf August 2017 gelegt. Kurios ist hierbei wiederholter Weise, dass dieser noch hinter dem deutschen gelegt ist, wobei das Gegenteil üblich ist.
Zusammengefasst ist wohl zu sagen, dass bei diesem Film einiges schief gelaufen ist, das hätte vermeidet werden können. Dieses Projekt wurde auf einen Zeitraum gelegt, in dem Buchverfilmungen an Beliebtheit gewannen, diese allerdings genau so schnell verloren. Trotz, dass die Grundbedingungen des Filmes auf einen Erfolg hinauslaufen könnten, sorgte der gesamte Trubel für einen bedauerlichen Rückgang.






Persönliche Meinung:
Auch, wenn alles ein wenig verschwommen wirkt, muss ich persönlich zugeben, dass ich mich trotz dessen auf den Film freue und ihm nach wie vor hinterherfiebere. In meinen Augen gehört Engelsnacht wohl zu meinen All-time-favorites, die ich sowohl hassen, als auch lieben werde. Aus diesem Grund werde ich vermutlich auch in Zukunft die Neuigkeiten rundum Projekt Fallen mit verfolgen.
Für mich stellt sich allerdings eine entscheidende Frage, die mich wahrscheinlich noch eine ganze Weile beschäftigen wird: Werden meine Erwartungen erfüllt?








Quellen:

Just Jared - What ever Happened To the "Fallen" Movie?
Ryan Kavanaugh
Fallen Movie Release Dates - Lauren Kate
IMDb - Fallen
Moviepilot - Fallen
Rezension - Engelslicht - Lauren Kate


Danke an den Heyne-Verlag, zu Bereitstellung des Buches!

Im vierten Band der Engels-Reihe von Lauren Kate findet der Fluch um Lucinda & Daniel ein Ende. Lucinda wurde dazu verdammt alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden. Daniel verliebt sich alle 17 Jahre erneut in sie. Er ist verflucht unsterblich als Engel auf der Erde zu wandern und jedes Mal erneut Schmerzen zu empfinden, während er seine Lucinda verliert.
Es war schwierig dieses Buch zu beenden. Vielleicht weil es das Finale der Reihe ist. Oder vielleicht auch einfach, weil die Trennung schwer gefallen ist.
Auch wenn der Schreibstil der Autorin Gewöhnung bedürft und die Reihe einige Schwächen hat, entwickelte sich das Finale erstaunlicherweise zum stärkeren hin. Oft bekam man zu hören, dass das Buch nicht empfehlenswert sei, aber dennoch kann diese Reihe sich zu einer etwas anderen Lieblingsreihe entwickeln.


Vor allem ist die Charakterentwicklung ein interessanter Blick. Als Leser hat man das Gefühl, dass erst gegen Ende die starke Persönlichkeit der Protagonistin zur Geltung kommt. Es ist schade, dass viele Charaktere, die im ersten Band eine Schlüsselrolle gespielt haben, im finalen Band einen eher kleineren Auftritt bekamen. Daniel Grigori bleibt dem Leser weiterhin der geheimnisvolle Engel, den man im ersten Band kennen und in den weiteren Bänden lieben lernt. Durch die vielen Facetten, die von Daniel, durch seine und Luce' Vergangenheit geboten werden, lernte man ihn als altmodischen, aber dennoch charmanten Charakter kennen, der im finalen Band perfekt abgerundet wird.
Auch wenn die Autorin zu Anfang dem Leser in dem Glauben ließ, dass das Buch eine große Zeitspanne in Anspruch nimmt, um den Spannungsbogen anständig auszuspielen, legt sich dies schnell, lässt man sich auf dieses Buch ein.




Das Cover passt sich den vorherigen Bänden an und trifft somit womöglich den Geschmack eines jeden Lesers. Die Entwicklung der Protagonistin spiegelt sich in den Cover wieder und ist hiermit der Geschichte passend und treu gewählt.
Die Auflösung um den Fluch und den Schicksalen der beiden Liebenden ist es, das der Leser in diesem Buch erwartet. Der komplette Inhalt baut durch das Finden der Reliquien wohl auf das Finale auf. Die Auflösung enttäuscht den Leser keineswegs, eher bildet sie neben dem Epilog das Highlight des Buches. Auch wenn der Schreibstil und einige Stellen, die gegen Ende auftraten, für Verwirrung sorgten, bleibt das Buch dennoch ein würdiges Ende, das eine grandiose Reihe abschließt.



Ein kleines Fazit:
Auch wenn das Buch einige Schwächen aufweist, ist sie dennoch ein würdiges und spannendes Ende, welches die Reihe entsprechend abrundet und den Protagonisten ein grandioses Ende bietet.



4 von 5 Bücherherzen










Infos zum Buch:

Titel: »Engelslicht«
Autor/in: Lauren Kate
Seiten: 416 Normseiten
Preis: -Ebook: 7,99€
           -Taschenbuch: 8,99€
       -Gebundene Ausgabe: 17,99€

Kaufe das Buch hier


(v. l. n r. Harrison Gilbertson als »Cam«, Addison Timlin als »Lucinda Price« und Jeremy Irvine als »Daniel Grigori«)





Nach dem tragischen Tod ihres Freundes kommt Lucinda Price auf die Besserungsanstalt »Sword&Cross«. Sie gliedert sich ein, trifft Freunde und gewöhnt sich an ihre Situation. Dort trifft sie auf den irdisch schönen Daniel und ist sich sicher, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Er allerdings verhält sich sehr abweisend und distanziert ihr gegenüber. Als sie sich allerdings näher kommen, erfährt Lucinda, dass Daniel Grigori ein Geheimnis verbirgt, das ihre beiden Schicksale eng miteinander verknüpft.

Schon im Jahre 2012 wurde angekündigt, dass das Buch »Fallen« (zu dt.: Engelsnacht) eine Realverfilmung bekommen soll. Gerüchte gingen hin und her, Disney hatte die Rechte übernommen. Als Regisseur wurde Scott Hicks gewählt, der durch Filme wie »The lucky One - Für immer der Deine« bekannt ist.
Letzten Endes begannen die Dreharbeiten im Februar 2014 im »Tura Schloss« in Ungarn und wurden im Mai des gleichen Jahres abgeschlossen.
Die Hauptrollen übernahmen Addison Timlin (Lucinda Price), Jeremy Irvine (Daniel Girgori) und Harrison Gilbertson (Cameron Briel). Die weitere Besetzung ist seit dem Beginn der Dreharbeit bekannt und wird am Ende des Artikels zu finden sein.
Noch im gleichen Jahr wurde bekanntgegeben, dass auch die Fortsetzung ebenfalls verfilmt werden soll.
Zu Anfang wurde Frühjahr 2015 als Starttermin in den Kinos festgelegt. Anschließend wurde der Termin auf unübersehbare Zeit verschoben. Einigen Erzählungen zufolge sollte die Adaption im September 2016 den Weg in die Kinos finden, doch weder die Schauspieler, noch die Autorin hatten dies klar un deutlich bestätigt. In Anbetracht dessen, dass noch einen Monat vor dem vermeintlichen Erscheinungsdatum keine weiteren Informationen vorhanden sind, ist es vermutlich richtig zu sagen, dass der Film nicht im September veröffentlicht wird.
Bis zum heutigen Datum wurde wenig über den genannten Film preisgegeben.
Die Schauspieler verbreiteten Neugier durch Bilder und andere Medien, die den Film andeuten und Menschen motivieren sollten, das Geschehen zu verfolgen.




Ein von Jeremy Irvine (@_jeremyirvine) gepostetes Foto am
 »Tura Castle« in Ungarn, gepostet vom Schauspieler Jeremy Irvine, der die Rolle des »Daniels Grigori« übernommen hatte.



Doch auch diese Aktivität seitens der Schauspieler und der Autorin ließen nach. Die Anhänger bekamen immer weniger Informationen. Es wurde Still rund um den Cast und den Film. Heute sieht man nicht mehr, als Bitten um mehr Informationen seitens der Fans. Dieses Phänomen kann man sowohl auf Instagram, als auch auf Twitter und bedingt auch auf Facebook mitverfolgen.
An einigen Stellen war nachzulesen, dass die Postproduktion vom Film vor einigen Monaten abgeschlossen wurde. So bleibt also die Frage offen, wie weit nun der Fortschritt liegt.
Selbstverständlich ist ebenfalls anzunehmen, dass die Martketing-Arbeiten und Pläne derzeit laufen, um den Film anständig bewerben zu können und, dass das Geheimhalten ebenfalls ein Teil hiervon ist, doch auch weitere Crew-Mitglieder haben noch bis vor kurzem bekannt gegeben, dass auch sie weitere Informationen enthalten bekommen haben.
So schrieb der Executive Producer des Filmes Kevan van Thompson auf Twitter, dass er gerne Neuigkeiten zum Erscheinungsdatum veröffentlichen wollen würde, doch dass er ebenfalls wenig bis nichts an Informationen bekam (siehe Twitter Einbettung weiter unten)




»Ich würde so gerne den "Fallen" Fans einige neue Neuigkeiten über das Erscheinungsdatum des Filmes geben. Ich muss leider sagen, ich habe nichts weiteres gehört :( «


 Dass auch bis heute kaum Informationen, geschweige denn ein Trailer angekündigt wurde, kann bedeuten, dass eine weitere Verschiebung des Filmes vorgenommen wird.
Die Fans verlieren nurmehr die Lust den Film zu promoten und die Geschehnisse zu verfolgen.
Was ist es also, das den Film dermaßen verzögert? Wird der Film den Weg in die Kinos finden?
Updates folgen gerne in diesem Beitrag, sobald Neuigkeiten vorhanden sind.




»Vielleicht ist das das Jahr, in dem das Warten ein Ende hat #Fallen« 
-Malachi Kirby

Update vom 12. November 2016: Freudig ist mitzuteilen, dass schon vor einigen Wochen eine Filmvorschau geleaked wurde, die womöglich inoffiziell war. Schon vorher interessierte sich der Produzent des bekannten Studios »Relativity« Ryan Kavanaugh für die Verfilmung des Romanes. Diese  »ungewollte« Veröffentlichung führte zu einem Schneeballeffekt, der zu Informationen gelang. So wurden Informationen über das Erscheinungsdatum in einigen Ländern veröffentlicht.
Am 08. November 2016 fand die internationale Premiere des Filmes auf den Philippinen statt. Zwei Tage darauf lief der Film in einigen asiatischen Ländern im Kino.






Daniel Grigori
Lucinda Price
Cameron Briel
Gabe Givens
Arriane Alter
Pennyweather van Syckle Lockwood
Sianoa Smit-McPhee
Molly Zane
Roland Sparks
Ms. Sophia Bliss
Trevor
Einigen ist es vielleicht bekannt, dass ich im April ein Praktikum in unserer örtlichen Thalia-Filiale absolviert habe. Ausgehend dessen möchte ich einen kleinen Teil meines Praktikumsberichtes mit euch teilen.

(*Bemerkung: Die Informationen beruhen u. a. auch unter Vermutungen, aber auch Quellen, die ihr gerne nach Nachfrage erhalten könnt)








In Zeiten der Digitalisierung ist es nur selbstverständlich, dass dies auch im Buchhandel spürbar ist. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Bücher und Literatur online zu bestellen und innerhalb weniger Sekunden und Klicks ist die gewünschte Ware bestellt und im besten Fall am nächsten Tag nachhause geliefert.
Gerade bei Büchern werben viele Online-Handlungen zudem mit kostenlosem Versand und dem Zugriff auf Bewertungen zu den Artikeln. So entstehen dem Kunden viele Vorteile.
Ein weiterer Zweig des Online-Handels ist der mit gebrauchten Büchern machbare Gewinn.
So können Kunden Literatur zu geringen Preisen aus dem Netz erwerben und den gewünschten Artikelzustand auswählen, der für den Käufer akzeptabel ist. Hierbei kann man bei Portalen wie beispielsweise Amazon oder rebuy.de nicht nur günstiger einkaufen, sondern kann auch eigene gebrauchte Bücher ins Netz stellen und verkaufen.
Eine Revolution im Buchhandel haben die digitalen E-book Reader mit sich gebracht.
Der Kunde kann die digitale Version des gedruckten Buchs auf sein Endgerät herunterladen.
Dabei muss nicht jeder Leser einen speziellen Reader besitzen. Inzwischen existieren zahlreiche Applikationen für das Smartphone und Tablet, sowie Programme für den Computer, um die Dateien lesen zu können. Die E-books lassen sich jedoch nur über den Online-Handel beziehen.
Für den Kunden entstehen so keine Laufwege mehr, zudem spart er Lagerplatz, welches das gedruckte Buch im Normalfall einnimmt. Meist sind die digitalen Formate außerdem günstiger, als die gedruckten Exemplare.
Im Fall der Thalia-Holding wurde rechtzeitig bemerkt, dass der Trend zum Kauf über das Internet steigt. Deshalb wird zusätzliche zu den einzelnen Verkaufsstellen auch ein großes Sortiment an Büchern und Zubehör über den Online-Handel angeboten. Außerdem stellte die Holding im Herbst des Jahres 2010 ihr eigenes E-Book-Lesegerät vor und trat damit als Konkurrenz gegen den Kindle vom Großkonzern Amazon an. Seit 2013 ist zudem das ähnlich ausgestattete Gerät Tolino Shine von Thalia vertreten.

Recherchen ergaben, dass der traditionelle Leser weiterhin nicht auf das gedruckte Format des Buches verzichten möchte. 
Die Verkaufszahlen des Online-Handels wuchsen stetig an. Die Vorteile des neuen Marktes wurden von dem Kunden enorm gut angenommen. In diesem Fall fehlt dem Kunden jedoch das Einkaufserlebnis an sich. Aus diesem Grund steigen die Zahlen des Online-Handels zwar weiterhin an, jedoch nicht mehr so stark wie in den Vorjahren.
Der traditionelle Buchhandel kann anhand der Verkaufszahlen zwar nicht mit denen des Online-Verkaufs mithalten, es zeichnet sich jedoch ab, dass dem Kunden zufolge das Einkaufen in traditionellen Buchhandlungen noch nicht ausgedient hat.

Vor allem hat sich das Durchschnittsalter des gängigen Lesers stark verändert. Der Anteil an Jugendlichen Lesern ist derzeit sehr gering, während eher ältere Personen gerne zum Buch greifen. Oft ist es der Fall, dass die Interessen der Erziehungsberechtigten übernommen werden. So kann es zu Kulturunterschieden kommen, in denen das Leseverhalten stark variiert und auf folgende Nachkommenschaft übertragen wird.
Durch den Fortschritt und Wandel der Technik, welche zusätzlich enorm an Sympathie gewonnen hat, schritt der Literaturbedarf immer weiter in den schulischen Bereich, während der Bedarf  in der privaten Umgebung schrumpfte. Dieser Wandel wurde von Betroffenen vor allem durch Desinteresse und Zeitmangel begründet. Das Lesen wird im jetzigen Zeitalter als öde, langweilig und als nicht angemessen betrachtet.
Durch das stetige schrumpfen der Leserschaft verlieren beide Seiten, sowohl örtlicher Handel, als auch Online-Handel, Kunden. Die Folgen könnten weitere Umsatzsenkungen für die Zukunft und das Aussterben des geschriebenen Wortes sein.



[Und hiermit danke ich Christina, die mir sehr unter die Arme gegriffen hat.]
Gizem Medeni. Powered by Blogger.

Drachenmond Verlag

Papierverzierer Verlag